Aktuelle News

  04/2021

Ehringshausener „AWO-Nest“ ist umgezogen

Ehringshausener „AWO-Nest“ ist umgezogen

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  04/2021

AWO Lahn-Dill übernimmt den „Ambulanten Pflegedienst...

AWO Lahn-Dill übernimmt den „Ambulanten Pflegedienst Solms“

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  04/2021

„Online-Elterncafé“ – Das Mehrgenerationenhaus lädt ein

„Online-Elterncafé“ – Das Mehrgenerationenhaus lädt ein

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  04/2021

AWO-Kita: Naturerlebnistag findet guten Zulauf

AWO-Kita: Naturerlebnistag findet guten Zulauf

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (http://www.awo-lahn-dill.de)

  10/2020

Fünf Kinder und zwei Tagesmütter suchen ein neues Nest

Fünf Kinder und zwei Tagesmütter suchen ein neues Nest

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  10/2020

Wie gehe ich richtig mit meinem Rollator um?

Wie gehe ich richtig mit meinem Rollator um?

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

Ehringshausener „AWO-Nest“ ist umgezogen

Vor drei Jahren hatten die Gemeinde, das „Netzwerk Kindertagespflege des Lahn-Dill-Kreises“ und die Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill den Startschuss für das Kooperationsprojekt gegeben. Nun ist das damals eröffnete AWO- Kindertagespflegenest von der Ehringshausener Feld- in die Katzenfurter Jahnstraße umgezogen. „Die Eigentümer des Ursprungsnestes haben Eigenbedarf angemeldet“, bedauerte Annegret Müller (AWO Lahn-Dill) jetzt die Notwendigkeit der Ortsverlagerung. Unterstützt von Juliane Guckelsberger und Catinka Busch, die bei der Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill als Tagespflegepersonen in Festanstellung arbeiten, stellten die Fachbereichsleiterin für den Bereich Kindertagespflegenester und Bürgermeister Jürgen Mock das neue Domizil in der Katzenfurter Jahnstraße vor. „Unsere Haustechnik hat die Räume in ein Kleinod verwandelt“, sagte Annegret Müller bei der Vorstellung. Aus einer Wohnung im Haus Nr. 5a ist eine „kleine Kita“ mit Spielzimmer, Schlafraum, Küche, Gruppen- und Aufenthaltsraum sowie schönem Außenbereich geworden. „Jedes Angebot hilft uns“, verdeutlichte Bürgermeister Jürgen Mock. Das Gemeindeoberhaupt erläuterte, dass in der Kerngemeinde in Bälde eine neue Kita entstehen werde, die nach der Fertigstellung fünf Gruppen beherbergen wird, um dem enormen Bedarf Rechnung zu tragen, den es in Ehringshausen an Betreuungsplätzen für Kinder gibt. In dem AWO-Nest –...

AWO Lahn-Dill übernimmt den „Ambulanten Pflegedienst Solms“

Mehr als zwei Jahrzehnte lang hatte Heidi Wilnauer die Geschicke des „Ambulanten Pflegedienstes Solms“ gelenkt. Zum 1. Mai legt sie die Verantwortung für die Grundpflege, für die Betreuung demenziell Erkrankter oder auch für medizinische Tätigkeiten zugunsten der Menschen aus ihrer Stadt und der Umgebung in die Hände der Arbeiterwohlfahrt und geht selbst in den Ruhestand. „Wir werden ein kompetenter Ansprechpartner für die Bürger vor Ort sein“, versprach Eva Halfmann-Gräb (Leiterin des AWO-Bereichs „Ambulanter Dienst“) jetzt anlässlich der Übergabe des „Staffelstabs“ und der Übernahme der Trägerschaft im Solmser Rathaus. Halfmann- Gräb erläuterte im Beisein von Bürgermeister Frank Inderthal (SPD), dass die Arbeiterwohlfahrt 2014 die einstige Pflegestation der Westerwald-Gemeinde Driedorf übernommen hatte. „Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht“, so die Leiterin des Bereichs „Ambulanter Dienst“ bilanzierend. Eine ähnliche „Erfolgsstory“ erhofft sich die AWO jetzt für die Pflegedienst- Übernahme in Solms. Dort, so Eva Halfmann-Gräb vorausschauend, werde man „alle etwa 100 Kunden übernehmen“, um die sich bisher Heidi Wilnauer und ihre Belegschaft gekümmert hätten. Auch das neunköpfige Team des „Ambulanten Pflegedienstes Solms“ zählt ab 1. Mai komplett zur „Mannschaft“ der Arbeiterwohlfahrt Lahn- Dill. AWO- Vorstand Nils Neidhart würdigte die jahrzehntelange...

„Online-Elterncafé“ – Das Mehrgenerationenhaus lädt ein

Die Gelegenheit, andere Mütter und Väter zu treffen, ohne während der Corona-Pandemie das sichere Zuhause verlassen zu müssen, bietet ein „Online- Elterncafé“, das Elternberaterin Jenni Fiedler und das AWO- Mehrgenerationenhaus in Herborn am 26. April (Montag) starten. Im Zuge der Zusammenkünfte können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Moderation mit anderen Eltern zusammenkommen sowie Tipps und Erfahrungen miteinander teilen. Jenni Fiedler verspricht Fingerspiele, Lieder, Bastel-Ideen und Hinweise zu Baby-Gebärden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ferner Tipps zur Beschäftigung mit den Kindern während der Corona- Pandemie. Das Angebot ist für die Mütter und Väter kostenfrei. Für den ersten Tag des „Online- Elterncafés“ sind zwei Treffen ab 10 und ab 20 Uhr geplant. Jede Zusammenkunft dauert etwa 60 Minuten; Kinder können während der Treffen in der Umgebung der Eltern spielen. Anmeldungen nimmt Elternberaterin Jenni Fiedler per E-Mail an jenni@babyhochdrei sowie unter der Rufnummer (0176) 81653872 entgegen.

AWO-Kita: Naturerlebnistag findet guten Zulauf

Gemeinsam mit der Familie im Wald aktiv zu werden – diese Gelegenheit bot der „Naturerlebnistag“, zu dem die Naturerlebnisgruppe der „AWO Kita“ am Dillenburger „Zwingel“ jetzt mehr als 40 Eltern und Kinder willkommen heißen konnte. „Unsere Aktion hat einen guten Zulauf gefunden“, resümierte Sabine Theis, Leiterin der Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill. Der Ausblick der Verantwortlichen: „So etwas könnte man eigentlich jedes Jahr machen.“ Ilona Blecher, Regina Beecht, Kirsten Ankel-Schröter und Mario Cirotto – allesamt als Erzieherinnen und Erzieher in der AWO-Kita aktiv – hatten in direkter Nachbarschaft zum Wald-Container der „AWO Wurzelkinder“ einen Naturerlebnis-Pfad mit sieben Stationen angelegt. Auf dem weiträumigen Gelände der Freizeitanlage „Tal Tempe“ galt es, zum Beispiel Moos zu fühlen, mit einer Seilbahn zu fahren oder auf einem großen Baumstumpf zu balancieren. „Das war wirklich ein schöner und familiengerechter Weg“, bilanzierte Regina Beecht. Und ihre Kollegin Ilona Blecher ergänzte: „Die Rückmeldungen, von denen die mitgemacht und sich auf die Herausforderung eingelassen haben, waren wirklich hervorragend.“ An jeder Station wartete ein Buchstabe eines „Lösungsworts“ auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, deren Tour auf dem Außengelände des Containers der „Wurzelkinder“ endete. Wer richtig mitgeschrieben hatte und das Lösungswort...

Fünf Kinder und zwei Tagesmütter suchen ein neues Nest

Wir sind seit März 2018 Träger des AWO Kindertagespflege- Nestes in Ehringshausen. Es ist eine Kooperation mit der Gemeinde Ehringshausen und dem Lahn-Dill-Kreis. Wir durften schon viele Kleinkinder bis zum Wechsel in den Kindergarten betreuen und freuen uns, dass Familien unser Konzept schätzen: fünf Kinder werden von einer Tagespflegeperson familienähnlich betreut. Eine weitere Mitarbeiterin ist als Vertretung ebenfalls fest angestellt. Wir nutzen das „Nest“ – unsere angemietete Wohnung – ausschließlich wochentags, nicht nachts. Wir sind auf der Suche nach einer geeigneten Wohnung, weil uns das bisherige Domizil wegen Eigenbedarfs gekündigt wurde. Geeignet ist eine: • Erdgeschosswohnung oder Einliegerwohnung ca. 60-70qm • Mit Gartennutzungsmöglichkeit für die Kinder Bitte kontaktieren uns per E-Mail oder telefonisch unter: - a.mueller@awo- lahn- dill.de - 02772/9596-28 - 0175/1163899

Wie gehe ich richtig mit meinem Rollator um?

Wie sitzt man richtig auf einem Rollator? Wie geht man mit Unebenheiten um? Wie kann man die Griffe behängen, ohne dass sich das Fahrverhalten zu sehr ändert? Antworten auf all diese Fragen erhalten Interessierte am 17. November (Dienstag) ab 13.45 Uhr im AWO- Mehrgenerationenhaus Herborn. Trainingsleiter Christoph Kozina bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zum Erwerb bzw. zur Auffrischung des „Rollator- Führerscheins“. Der Experte des Nenderother Sanitätshauses „medipart“ verrät verschiedene Tricks und Kniffe, wie ältere Menschen das nützliche Hilfsmittel verkehrssicher bedienen können. Gegenstand des Trainingskurses am 17. November ist unter anderem das sichere Überwinden von Hindernissen, das Gehen auf unebenen Untergründen, das Umfahren von Hindernissen, richtiges Hinsetzen und Aufstehen sowie sicheres Bremsen. Die Zusammenkunft zum Erwerb des „Rollator- Führerscheins“ findet im Rahmen des Erzähl- und Spielcafés statt. Schauplatz ist der große Saal des Mehrgenerationenhauses der Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill in Herborn. Die Teilnahme ist kostenlos. Während der Veranstaltung gilt das Hygienekonzept der Familienbildungsstätte; unter anderem ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Interessierte für die Teilnahme an der Aktion des AWO- Mehrgenerationenhauses müssen sich vorher anmelden. Kontakt: AWO Lahn-Dill, Joachim Spahn, Tel. (02772) 959616....