Aktuelle News

  07/2019

Zertifikat für elf neue Kindertagespflegepersonen

Zertifikat für elf neue Kindertagespflegepersonen

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  07/2019

Am 12. Juli wieder „Tanzen im Sitzen“ im...

Am 12. Juli wieder „Tanzen im Sitzen“ im Mehrgenerationenhaus

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  06/2019

AWO Lahn-Dill startet am 1. September die Waldgruppe...

AWO Lahn-Dill startet am 1. September die Waldgruppe...

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  06/2019

Polizei mahnt: „Lasst das Handy beim Autofahren aus der...

Polizei mahnt: „Lasst das Handy beim Autofahren aus der Hand!“

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  06/2019

Zweiter Deutsch-Sprachkurs: AWO Lahn-Dill hat noch Plätze...

Zweiter Deutsch-Sprachkurs: AWO Lahn-Dill hat noch Plätze frei

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

  06/2019

Deutsch-Sprachkurs: AWO Lahn-Dill hat noch Plätze frei

Deutsch-Sprachkurs: AWO Lahn-Dill hat noch Plätze frei

 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)

Zertifikat für elf neue Kindertagespflegepersonen

Der Lahn-Dill-Kreis und die Stadt Wetzlar können sich auf insgesamt elf neue Kindertagespflegepersonen freuen. Jetzt konnten sieben Teilnehmerinnen des Lahn-Dill-Kreises und vier Teilnehmerinnen der Stadt Wetzlar – nach dem Bestehen der Qualifizierungsmaßnahme „Kindertagespflege“ der AWO Lahn-Dill e.V. – aus den Händen von Koordinatorin Anette Jakob ihr Zertifikat für den erfolgreichen Abschluss der tätigkeitsvorbereitenden Qualifizierung entgegennehmen. Von Februar bis Juni hatten sich die frisch gebackenen Tagesmütter nach dem „Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“ des Deutschen Jugendinstitutes qualifiziert. Die Frauen nahmen an insgesamt 160 Unterrichtseinheiten teil und absolvierten zusätzlich 100 Selbstlerneinheiten sowie ein 40-stündiges Praktikum in der Kindertagespflege und in einer Kindertagesstätte. Die Prüfungskommission, der sich die Tagesmütter stellen mussten, bestand aus der Koordinatorin Kindertagespflege, Anette Jakob, der Fachreferentin Beate Braig, den Vertreterinnen der jeweils zuständigen Kindertagespflegebüros des Lahn-Dill-Kreises, Katharina Damm und Roswitha Zoth, sowie aus Desiree Lehr (Fachberatung der Stadt Wetzlar). Nun müssen die „frisch gebackenen“ Kindertagespflegepersonen noch bis Ende des Jahres an einer tätigkeitsbegleitenden Qualifizierung von insgesamt 140 Unterrichtseinheiten teilnehmen, die erneut mit einer...

Am 12. Juli wieder „Tanzen im Sitzen“ im Mehrgenerationenhaus

Heidi Bauer, ausgebildete Tanzleiterin des „Bundesverbands für Seniorentanz“, und die Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill laden für Freitag (12. Juli) zum „Tanzen im Sitzen“ ins Herborner Mehrgenerationenhaus ein. Das Angebot ist eine gute Möglichkeit, gemeinsam mit anderen aktiv zu sein, Freude an der Bewegung zu finden, Gleichgesinnte zu treffen und aktiv Gesundheitsvorsorge zu betreiben. Die spezielle Bewegungsform macht Spaß und fördert Konzentration und Ausdauer gleichermaßen. Vorkenntnisse, um am „Tanzen im Sitzen“ teilnehmen zu können, sind nicht erforderlich. Das Angebot im Mehrgenerationenhaus des AWO-Kreisverbands Lahn-Dill im Herborner Walkmühlenweg 5a richtet sich ausdrücklich auch an Rollstuhlfahrer. Das Treffen am 12. Juli (Freitag) beginnt um 15.30 Uhr im großen Saal des Familienzentrums. Für die Teilnahme ist ein Kostenbeitrag in Höhe von zwei Euro zu entrichten. Kontakt und weitere Informationen: Kurs- und Übungsleiterin Heidi Bauer, Tel. (02772) 3653; www.seniorentanz.de. Joachim Spahn, Koordinator im AWO- Mehrgenerationenhaus, Tel. (02772) 959616....

AWO Lahn-Dill startet am 1. September die Waldgruppe "Wurzelkinder"

Vor etwa sieben Jahren, so resümiert Kita-Leiterin Sabine Theis, habe man erste Überlegungen über eine Realisierung des Vorhabens angestellt und sei damit bei der Stadt Dillenburg und deren Gremien auf offene Ohren gestoßen. Im Spätsommer 2019 ist es endlich soweit: Ab 1. September verfügt die Kindertageseinrichtung der Arbeiterwohlfahrt Lahn- Dill am "Zwingel" mit den "AWO- Wurzelkindern" über die lang ersehnte "Waldgruppe". "Wir sind total überzeugt von der Waldpädagogik", berichtet Sabine Theis. Bei der "Waldgruppe", so die Kita-Leiterin erläuternd, handele es sich "um eine feste zusätzliche Gruppe" der Dillenburger Kindertageseinrichtung, die die Natur täglich als Bildungs- und Lernbereich nutze. Fester Standort der "AWO- Wurzelkinder" ist ein Teilbereich auf dem Gelände der Dillenburger Freizeitanlage "Tal Tempe". "Für unsere Zwecke hat man hier seitens der Stadt Dillenburg eine wunderbare Stelle ausgesucht", so die Kita-Leiterin begeistert. Die Waldgruppe, um die sich die Erzieherinnen und Erzieher Ilona Blecher, Kirsten Ankel-Schröter und Mario Cirotto kümmern werden, wird montags bis freitags täglich von 8 bis 14 Uhr geöffnet sein. Die Kinder sollen bis 9 Uhr von den Eltern zum Standort gebracht werden. Ist das Wetter allzu schlecht, steht als Ausweichquartier der Jugendraum der Stadt zur Verfügung. Schon seit Herbst vergangenen Jahres...

Polizei mahnt: „Lasst das Handy beim Autofahren aus der Hand!“

„Lasst das Handy beim Autofahren einfach aus der Hand!“ Eindringlich fiel der Appell aus, den Andreas Düding, Leiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill der Polizei, an rund 150 Jugendliche des Herborner Johanneum- Gymnasiums richtete. Düding sowie seine Kollegen Sascha Schwenk und Frauke Lindauer sowie die Elftklässler der Bildungseinrichtung hatten sich anlässlich der sechsten Auflage der so genannten „BOB-Workshops“ ein Stelldichein im AWO- Mehrgenerationenhaus Herborn gegeben. Das Resümee der Ordnungshüter: „Seit dem Start im Jahr 2007 hat die Aktion, die gestartet wurde, um die Zahl schwerer Verkehrsunfälle, die unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen von jungen Leuten verursacht werden, eine echte Erfolgsstory geschrieben.“ Düding berichtete, dass „das Thema Handys für die Polizei bis vor etwa drei Jahren kein Thema“ gewesen sei. Mittlerweile jedoch stelle man fest, dass die Ablenkung durch die Nutzung von Mobil-Telefonen beim Fahren und die daraus resultierenden oftmals schweren Unfälle die Gesetzeshüter „mittlerweile doch sehr in Atem halten“. Der Leiter des Regionalen Verkehrsdienstes: „Diese Handy-Geschichte wird enorm verharmlost. Daher haben wir sie in die Workshops mit aufgenommen.“ Im Polizeipräsidium Mittelhessen war die „Aktion BOB“ am 5. Oktober 2007 gestartet worden. Adressaten der Initiative, die ihren Ursprung in Belgien hatte, sind junge...

Zweiter Deutsch-Sprachkurs: AWO Lahn-Dill hat noch Plätze frei

Die Migrationsberatung und das Mehrgenerationenhaus des AWO-Kreisverbands Lahn-Dill e.V. bieten nach den Sommerferien im Rahmen des „Deutsch 4U“-Landesprogramms einen zweiten Sprachkurs für Menschen mit Migrationshintergrund sowie für Flüchtlinge an. Ein paar Plätze sind noch frei. Adressaten sind unter anderem EU-Bürger sowie Migranten, die schon in Arbeitsverhältnissen stehen, aber noch Sprach-Förderbedarf haben. Der Sprachkurs startet voraussichtlich am 20. August und endet vermutlich am 31. Dezember. Der Unterricht findet dienstags bis freitags, jeweils von 16 bis 19.30 Uhr, im Mehrgenerationenhaus (AWO, Walkmühlenweg 5, 35745 Herborn) statt. Für Arbeitgeber, die erkannt haben, dass ihre Beschäftigten noch Unterstützung im Erwerb der deutschen Sprache brauchen, ist der Kurs eine gute Möglichkeit, Arbeitnehmer in einem Förderangebot „unterzubringen“. Der Kurs wird sich inhaltlich auf „A1-/A2-Niveau“ bewegen. Willkommen sind Menschen mit geringen Deutsch- Vorkenntnissen; die Kursleiter richten sich zudem nach dem Niveau, das ihre Schülerinnen und Schüler mitbringen. Sprachkurse der AWO zeichnen sich durch eine schöne familiäre Atmosphäre, das außerordentliche Engagement der Lehrerinnen und die Möglichkeit für die teilnehmenden Flüchtlinge aus, im Mehrgenerationenhaus viele Einheimischen kennen zu lernen und die Unterstützung der Migrationsberatung vor Ort in...

Deutsch-Sprachkurs: AWO Lahn-Dill hat noch Plätze frei

Die Migrationsberatung und das Mehrgenerationenhaus des AWO-Kreisverbands Lahn-Dill e.V. bieten nach den Sommerferien im Rahmen des „Deutsch 4U“-Landesprogramms erneut einen Sprachkurs für Menschen mit Migrationshintergrund sowie für Flüchtlinge an. Ein paar Plätze sind noch frei. Der Sprachkurs startet voraussichtlich am 12. August und endet vermutlich am 20. Dezember. Der Unterricht findet montags bis donnerstags, jeweils von 9 bis 13 Uhr, im Mehrgenerationenhaus (AWO, Walkmühlenweg 5, 35745 Herborn) statt. Der Kurs wird sich inhaltlich auf „A1-Niveau“ bewegen. Willkommen sind Menschen ohne Deutsch- Vorkenntnisse oder mit geringen Deutsch- Vorkenntnissen. Sprachkurse der AWO zeichnen sich durch eine schöne familiäre Atmosphäre, das außerordentliche Engagement der Lehrerinnen und die Möglichkeit für die teilnehmenden Flüchtlinge aus, im Mehrgenerationenhaus viele Einheimischen kennen zu lernen und die Unterstützung der Migrationsberatung vor Ort in Anspruch nehmen zu können. Anmeldungen sind möglich bei Marina Schapiro, AWO- Migrationsberatung, Herborn - jeweils dienstags von 15 bis 17 Uhr sowie mittwochs von 10 bis 12 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung auch zu anderen Zeiten. Telefonnummer: (02772) 95 96 42.