Aktionswochen: AWO Lahn-Dill setzt Zeichen gegen Rassismus



 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)



Ihre Stimme gegen Ausgrenzung, Vorurteile und Menschenfeindlichkeit zu erheben – das haben sich die Initiatoren der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vorgenommen, die 2018 zwischen dem 12. und 25. März stattfinden – und an denen sich auch das Mehrgenerationenhaus in Herborn, wie im Vorjahr, beteiligen wird. Getreu dem Leitgedanken der Arbeiterwohlfahrt „AWO gegen Rassismus – AWO für Vielfalt“ lädt das Familienzentrum im Rahmen der Aktionswochen für den 14. und 21. März - jeweils mittwochs von 15 bis 17 Uhr - gerade auch Familien mit Flucht- und Migrationshintergrund und mit Kleinkindern in den „Drop In(klusive)“-Treff ein. „Drop In(klusive)“ ist eine offene Anlaufstelle und ein Angebot für Mütter und Väter mit Mädchen und Jungen bis zu drei Jahren, die sich austauschen und informieren wollen. In dem kostenlosen, niedrigschwelligen Wochentreff des Mehrgenerationenhauses im Herborner Walkmühlenweg besteht die Möglichkeit, andere Eltern mit Kleinkindern kennenzulernen, gemeinsam zu spielen, zu trinken und zu essen. Die Treffen sind kostenfrei und werden von einer qualifizierten Begleiterin geleitet. Die

Fachkraft steht als erfahrene Ansprechpartnerin zur Verfügung und greift die Interessen und Bedürfnisse der Familien auf. Im Mittelpunkt der mittwöchlichen Treffen steht ein kostenloser gemeinsamer Nachmittagssnack. Die offenen Angebote sollen Familien einen unkomplizierten Zugang zueinander ermöglichen. Neben der seit Oktober 2017 bestehenden Anlaufstelle in Herborn eröffnet die AWO Lahn-Dill am Mittwoch (28. Februar), 10 Uhr, in den Räumen der Evangelischen Kirchengemeinde Braunfels (Gemeindezentrum in der Gartenstraße) einen weiteren „Drop In(klusive)“-Treff. Ebenfalls im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ führen die Arbeiterwohlfahrt und das Mehrgenerationenhaus am Dienstag (13. März) im Rahmen ihres Angebots „Fußball mit Flüchtlingen“ ein Turnier mit Einheimischen und Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund durch. Mitspieler – egal welcher Herkunft, Nationalität und Hautfarbe – sind zwischen 16.30 und 18 Uhr in der Turnhalle der Herborner Comeniusschule herzlich willkommen. Kontakt: AWO-Mehrgenerationenhaus, Koordinator Joachim Spahn, Tel. (02772) 959616, E-Mail mgh@awo-lahn-dill.de. (spa)




 


Ihre Stimme gegen Ausgrenzung, Vorurteile und Menschenfeindlichkeit zu erheben – das haben sich die Initiatoren der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vorgenommen, die 2018 zwischen dem 12. und 25. März stattfinden – und an denen sich auch das Mehrgenerationenhaus in Herborn, wie im Vorjahr, beteiligen wird.
Getreu dem Leitgedanken der Arbeiterwohlfahrt „AWO gegen Rassismus – AWO für Vielfalt“ lädt das Familienzentrum im Rahmen der Aktionswochen für den 14. und 21. März - jeweils mittwochs von 15 bis 17 Uhr - gerade auch Familien mit Flucht- und Migrationshintergrund und mit Kleinkindern in den „Drop In(klusive)“-Treff ein.
„Drop In(klusive)“ ist eine offene Anlaufstelle und ein Angebot für Mütter und Väter mit Mädchen und Jungen bis zu drei Jahren, die sich austauschen und informieren wollen. In dem kostenlosen, niedrigschwelligen Wochentreff des Mehrgenerationenhauses im Herborner Walkmühlenweg besteht die Möglichkeit, andere Eltern mit Kleinkindern kennenzulernen, gemeinsam zu spielen, zu trinken und zu essen. Die Treffen sind kostenfrei und werden von einer qualifizierten Begleiterin geleitet. Die Fachkraft steht als erfahrene Ansprechpartnerin zur Verfügung und greift die Interessen und Bedürfnisse der Familien auf.
Im Mittelpunkt der mittwöchlichen Treffen steht ein kostenloser gemeinsamer Nachmittagssnack. Die offenen Angebote sollen Familien einen unkomplizierten Zugang zueinander ermöglichen.
Neben der seit Oktober 2017 bestehenden Anlaufstelle in Herborn eröffnet die AWO Lahn-Dill am Mittwoch (28. Februar), 10 Uhr, in den Räumen der Evangelischen Kirchengemeinde Braunfels (Gemeindezentrum in der Gartenstraße) einen weiteren „Drop In(klusive)“-Treff.
Ebenfalls im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ führen die Arbeiterwohlfahrt und das Mehrgenerationenhaus am Dienstag (13. März) im Rahmen ihres Angebots „Fußball mit Flüchtlingen“ ein Turnier mit Einheimischen und Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund durch. Mitspieler – egal welcher Herkunft, Nationalität und Hautfarbe – sind zwischen 16.30 und 18 Uhr in der Turnhalle der Herborner Comeniusschule herzlich willkommen.
Kontakt: AWO-Mehrgenerationenhaus, Koordinator Joachim Spahn, Tel. (02772) 959616, E-Mail mgh@awo-lahn-dill.de. (spa)


 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)