Am 6. Juli: „SoVD“ berät im Mehrgenerationenhaus



 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)



Mehr als drei Monate nach dem „Corona-Lockdown“ Mitte März bietet das AWO-Mehrgenerationenhaus Herborn am Montag (6. Juli) die erste Präsenzveranstaltung an. Sigrid Jahr, Sozialjuristin des „Sozialverbandes Deutschland“ (SoVD), steht an diesem Tag zwischen 10 und 12 Uhr für eine Rechtsberatung zur Verfügung. „SoVD“ und die Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill hatten wenige Wochen vor dem Ausbruch der Pandemie eine gemeinsame Beratungsstelle im Familienzentrum im Walkmühlenweg eröffnet. Der SoVD Hessen unterstützt und berät Betroffene in allen Fragen des Sozialrechts – bis hin zum Widerspruchsverfahren vor den Sozialgerichten.

Beantwortet werden Fragen des Schwerbehindertenrechts, der Rente, SGB II (Hartz IV), SGB XII (Grundsicherung im Alter), Pflege- und Krankenversicherung, staatlicher Entschädigungsleistungen, medizinisch und beruflicher Rehabilitation sowie Fragen zum Antrag auf Absenkung der Rundfunkgebühren. Die Beratung durch Sigrid Jahr wird zunächst einmal am ersten Montag eines Monats von 10 bis 12 Uhr im Mehrgenerationenhaus stattfinden. Interessierte können für den 6. Juli kurzfristig eine Terminvereinbarung über die SoVD-Landesgeschäftsstelle in Wiesbaden unter Tel. (0611) 2055216 vornehmen. Eine Teilnahme ohne Voranmeldung ist nicht möglich.




 


Mehr als drei Monate nach dem „Corona-Lockdown“ Mitte März bietet das AWO-Mehrgenerationenhaus Herborn am Montag (6. Juli) die erste Präsenzveranstaltung an. Sigrid Jahr, Sozialjuristin des „Sozialverbandes Deutschland“ (SoVD), steht an diesem Tag zwischen 10 und 12 Uhr für eine Rechtsberatung zur Verfügung. „SoVD“ und die Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill hatten wenige Wochen vor dem Ausbruch der Pandemie eine gemeinsame Beratungsstelle im Familienzentrum im Walkmühlenweg eröffnet. Der SoVD Hessen unterstützt und berät Betroffene in allen Fragen des Sozialrechts – bis hin zum Widerspruchsverfahren vor den Sozialgerichten. Beantwortet werden Fragen des Schwerbehindertenrechts, der Rente, SGB II (Hartz IV), SGB XII (Grundsicherung im Alter), Pflege- und Krankenversicherung, staatlicher Entschädigungsleistungen, medizinisch und beruflicher Rehabilitation sowie Fragen zum Antrag auf Absenkung der Rundfunkgebühren. Die Beratung durch Sigrid Jahr wird zunächst einmal am ersten Montag eines Monats von 10 bis 12 Uhr im Mehrgenerationenhaus stattfinden. Interessierte können für den 6. Juli kurzfristig eine Terminvereinbarung über die SoVD-Landesgeschäftsstelle in Wiesbaden unter Tel. (0611) 2055216 vornehmen. Eine Teilnahme ohne Voranmeldung ist nicht möglich.


 © Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lahn-Dill e.V. (https://www.awo-lahn-dill.de/)